Fantomzeit

Dunkelheit oder Leere im frühen Mittelalter?

Fantomzeit Forum

 
Dieses Forum ist gesperrt – Beiträge können nur gelesen werden
Du musst Dich einloggen, um einen Beitrag zu schreiben Anmelden


Passwort vergessen??

Foren durchsuchen:


 






Mindestanzahl der einzugebenden Zeichen ist 4 – Die maximale Anzahl beträgt 84 Zeichen
Wildcard benutzen:
*  stimmt mit einer Anzahl von Zeichen überein    %  stimmt genau mit einem Zeichen überein

Regionen / Bereiche / Religionen

Regionen und Bereiche mit Fantomzeit-Bezug / Religionsgeschichte

 
Themen Erstellt Letzter Beitrag Beiträge Aufrufe

15. März 2010
12:06 von
TURUL

29. Juli 2012
09:06 von
TURUL

10 3130

28. Juni 2008
21:51 von
timeslip

1. Juni 2012
10:09 von
TURUL

13 4110

26. Oktober 2007
02:41 von
Vinzenz Obinger

31. März 2012
00:08 von
Basileus

12 3933
1 2

27. August 2008
07:54 von
jb

25. Oktober 2010
11:01 von
TURUL

38 9298
1 2

6. April 2008
12:23 von
mz

7. August 2010
13:13 von
mz

40 19922
1 2

27. Mai 2009
15:52 von
Glasreiniger

5. Juli 2009
19:39 von
DB

25 3255

4. Juni 2009
20:46 von
Herz_aus_Stahl

4. Juni 2009
20:46 von
Herz_aus_Stahl

1 1214

5. November 2007
01:09 von
Vinzenz Obinger

20. Juli 2008
16:13 von
Vinzenz Obinger

12 1936

24. Dezember 2007
17:48 von
Vinzenz Obinger

28. Juni 2008
21:12 von
timeslip

3 1502

22. Januar 2008
17:06 von
timeslip

28. Juni 2008
21:00 von
timeslip

3 1317

4. Mai 2008
10:08 von
mz

26. Mai 2008
18:43 von
DB

6 4780

12. November 2007
11:07 von
Vinzenz Obinger

20. April 2008
11:45 von
mz

3 1417


 
"Sie [die Quellenkritik] prüft erinnerungskritisch den Quellenwert und die Tragweite der Aussagen. Gedächtniszeugnisse, mithin die meisten erzählenden Quellen, sind also in Hinblick auf ihre faktizistischen Aussagen grundsätzlich mit Skepsis, nicht mit vorauseilendem Vertrauen zu benutzen; denn jedes ist in jedem Fall, wenn auch in unbekanntem Umfang und mit nicht verifizierten Aussagen, als sachlich falsch zu betrachten, obgleich es auch Zutreffendes tradiert." [Johannes Fried, Schleier der Erinnerung, S.368]