Fantomzeit

Dunkelheit oder Leere im frühen Mittelalter?

Herzlich willkommen! Unser Ziel ist eine lebendige Diskussion aller Fragen, welche die Fantomzeitthese betreffen. Wir freuen uns auf Ihre Kommentare, Verbesserungsvorschläge und Sachbeiträge. Registrieren Sie sich als Leser, damit Sie die Beiträge kommentieren können, und werden Sie eventuell Mitautor dieser Webseiten. Lesen Sie die Hilfe/Sitemap für weitere Informationen.

Aktuelle Hauptbeiträge:

25. Juli 2011                     Kategorie(n): Fundsachen

eingestellt von: ao

Pillars of the Past, Band III von Charles Ginenthal erschienen

Teil III der Buchreihe von Charles Ginenthal

Pillars of the Past

ist mit 624 Seiten Umfang neu erschienen.

Die drei Bände von Pillars of the Past kann man bestellen bei

Charles Ginenthal
65-35 108th Street
Forest Hills NY 11375
USA

gegen Vorauszahlung in Form von Bargeld (US Dollars) oder einem Scheck von einer amerikanischen Bank, evtl. funktionieren auch internationale Postanweisungen für den entsprechenden Betrag.

Der Preis ist einheitlich pro Buch, aber gestaffelt je nach Anzahl:

ein Exemplar 55 USD (inkl. Porto)
zwei Exemplare 50 USD pro Band, also 100 USD (inkl. Porto)
drei oder mehr Exemplare 40 USD pro Band, also mindestens 120 USD (inkl. Porto)

Das Buch (und seine Vorgänger) kann auch bei Mikamar Publishing bezogen werden. Statt mit Dollar-Scheck kann man hier auch per Kreditkarte oder Paypal bezahlen (25$ + 45$). Achtung: schwere Bücher wie dieses haben inzwischen bei Mikamar exorbitante Versandkosten. Da lohnen sich nur noch Sammel- oder Großbestellungen.

Inhalt:

Preface The Velikovsky Pillar

Part 1 Egypt

Chapter 1 Egyptian Prehistory, Chronology, Climate, and Catastrophism

Pole Shift
Catastrophe
The Afro-Asiatic Languages, Climate, and Chronology in Prehistory
Years of Darkness

Chapter 2 The Chronology of the Nubian/25th Dynasty

Chapter 3 Identity and Chronology of the Peoples of the Sea

Philology and Linguistics
Iron Weapons
Stratigraphy
Weapons, Armor, and Helmets of the Pereset and Sea Peoples
The Ships of the Sea Peoples
The Medinet Habu Temple and Chronology
The Sealand/Sea Country People and Chronology
The Second Sealand Dynasty and Chronology

Chapter 4 The Hyksos

Tin, Weapons, and Chariots
Stratigraphy
The Hyksos Language
The Akkadian, Assyrian, Hyskos Ancient Industrial Revolution
The Hyksos, domesticated Animals, and Chronology
The Cat and Assyrian/Hyksos Chronology
The Zebu and Hyksos/Akkadian/Assyrian Chronology
The Chicken and Hyksos Chronology
The Horse and Hyksos/Akkadian/Assyrian Chronology
The Horse, Catastrophism, and Chronology
Akkadians/Hyksos/Assyrians and Magan, Meluhha, Dilmun and Chronology

Chapter 5 The 12th Dynasty, Sothic Dating, Skeptics, Revisionists, and Evidence

David Rohl, Peter James, etal., and Astronomical Dating
Daphne Chappell’s Critique and Evidence
Chappell and the 12th and 18th Dynasties: Technology and Chronology
Addenda
Agronomy and the Chronology of the 12 Dynasty

Chapter 6 The First Intermediate Period. A Dark Age, and Chronology

The Hyksos Second Intermediate Period is the First Intermediate Period

Part 2 Palestine

Chapter 7 The Bible and Chronology

The Failure of Biblical Archaelogy
Biblical Archaeology ca. 1900-1970: The Rise of the Albright School
The Fall of the Albright School
Science, Technology, and Biblical Chronology
Philistines Dated to Persian Times
Biblical Dark Ages
Climate Change, the Pig, the Camel, and Chronology
Genetics and Biblical Chronology

Chapter 8 The Alphabet and Hebrew Chronology

The Ugarit Abeceday
The Domesticated Camel and Ugarit’s Chronology
Tin, Iron, and the Chronology of Ugarit
Ugarit Astronomy and Chronology
Archaeology and the Hebrew Alphabet
Transmission of the Alphabet to Greece

Chapter 9 A Tentative Biblical Chronology

Looking for David and Solomon
Hatshepsut, the Queen of Sheba, and the Location of Punt
Puntites: Africans of Semites?
The Fauna of Punt
The Flora of Punt
The Red Sea Route to Punt
The Camel and the Location of Pun
Incense Dark Ages of Egypt
Addenda

Chapter 10 The Eight Century Catastrophe, Floods, and Chronology

The Mesopotamian Flood
The Indus Flood
The Eighth Century B.C. Flood in China
Earthquakes, Floods, Climate, and Chronology
The Earthquake Evidence
The Hyksos Expulsion and the Exodus Catatrophe

Chapter 11 The Indo-European Language, Climate Change, and Chronology in Prehistory

Climate Change: Aridification Across Asia
Last Words

Bibliography
Index

13. Juli 2011                     Kategorie(n): Fantomzeit, Frühmittelalter

eingestellt von: ao

Heribert Illig: Aachen ohne Karl den Großen

Aachen ohne Karl den Großen

Technik stürzt sein Reich ins Nichts

„Im Rahmen aller Untersuchungsöffnungen können wir übrigens festhalten, dass die Eisenringanker oder Eisenklammerringanker alle satt im karolingischen Mörtel lagen, also im Zusammenhang mit dem Aufmauern eingebaut worden sind.“

Soweit der Befund des Dombaumeisters. Die entscheidende Frage, ob dies für die Aachener Pfalzkapelle vor 800 oder nach 1100 der Fall war, ist nunmehr geklärt.

Ein klarer, ‘eisenharter’ Beweis durch Dr. Heribert Illig, der seit nunmehr 20 Jahren die These vom erfundenen Mittelalter vertritt und gegen alle Widerstände ständig untermauert. Sein Beweisgang beschränkt sich nicht auf die Aachener Pfalzkapelle, das Herz von Karls Residenz und von Karls Reich, sondern bezieht Aachen, Köln, Ingelheim und weitere „karolingische“ Fundorte ein.

199 Seiten, 56 Abb., Paperback
1. Auflage, Juli 2011
Preis: 14,90 € (Inlandspreis einschl. Versand)
Mantis Verlag
ISBN 978-3-928852-43-2

TURUL : 23. Juli : Die entscheidende Frage, ob dies für die Aachener Pfalzkapelle vor 800 oder nach 1100 der Fall war, ist nunmehr geklärt.… Weiter ...
emma : 4. August : Turuls Kommentar ist etwas kurz geraten! Zum Inhalt des neuen Aachenbuchs: Wer glaubt, hier werde nur ein Abklatsch aus… Weiter ...
Friedrich : 31. August : Es ist sonnenklar und bestechend logisch: Wenn der Ringanker der Pfalzkapelle homogen mit dem Mauerwerk verbunden ist und nicht vor… Weiter ...

3. Juli 2011                     Kategorie(n): Artikel aus den ZS, Fantomzeit, Frühmittelalter, Zeitensprünge

eingestellt von: ao

Was las man denn zur Karolingerzeit? – Teil II

von Paul C. Martin (aus Zeitensprünge 4/2000)

Zu den größten Rätseln der Bücher- und Bibliotheksgeschichte gehört der Übergang von jenen Texten, die angeblich schon im Altertum und im Mittelalter, dabei vor allem in der uns interessierenden Zeit „um 800“ existiert haben sollen, in die Gegenwart. Seit langem schon geht der Verdacht um, dass ein Großteil dieser Texte (wenn nicht gar alle) ein Fabrikat des späteren Mittelalters bzw. der frühen Neuzeit gewesen sein könnten.
Weiter … »

Fantomzeit – Dunkelheit oder Leere im frühen Mittelalter? » Zeitensprünge 2000/04 : 3. Juli : [...] Paul C. Martin: Was las man denn zur Karolingerzeit? Teil II [...] Weiter ...
|
"In den auf Justinian folgenden drei Jahrhunderten, in denen äußere Feide das Reich bedrohten und der Bilderstreit es im Inneren erschütterte sind diese Studien [zur Arithmetik] zum Erliegen gekommen." [Vogel, Kurt (1978): Beiträge zur Geschichte der Arithmetik; München, S. 36]